Grundsätzlich kann ich alle Bücher von Patrick Lencioni empfehlen. Sie sind spannend, unterhaltsam und lehrreich geschrieben. Death by meeting hat mir nochmal deutlich gemacht, wie schwierig es für uns ist zwischen taktischen und strategischen Denkmustern umzuschalten. Für mich wird dadurch seine Aussage, nicht weniger Meetings zu machen, sondern die Inhalte klarer zu trennen, für mich gut nachvollziehbar. Unterschiedliche Meetings mit unterschiedlichen Zwecken brauchen auch jeweils eine eigene Struktur, ist eine weitere Erkenntnis aus diesem Buch für mich. Sein gesamtes Modell ist in dem Buch „The Advantage“ beschrieben, das nicht als Fabel, sondern als Fachbuch geschrieben ist.
Gemeinsam mit seiner Frau hat er die grundlegenden Prinzipien auf inspirierende Weise in „3 big questions for a frantic family“ auf das Familienleben übertragen. Uns hat dies viel Klarheit gegeben.

Schreibe einen Kommentar

*
*

*

Required fields are marked *